Facelifting

Die vorzeitige Alterung und Erschlaffung der Haut im Bereich der Wangen und Halspartie muss heutzutage nicht mehr toleriert werden und kann durch ein Facelift (auch Facelifting genannt) optimal korrigiert werden. Die Techniken sind sehr viel schonender und risikoärmer geworden. Man kann auch mit weniger überschüssiger Haut “in Würde alt werden”.

Vor der Operation
Bitte waschen Sie Ihre Haare vor der Operation. Um eine bessere Wundheilung zu erzielen, ist es sinnvoll eine Woche vor und nach dem Eingriff das Rauchen einzuschränken und keine gerinnungshemmenden Mittel einzunehmen (Aspirin, Marcumar, etc.). Tönungen und Haarfärbungen können bis 2 Tage vor der OP oder frühestens 4 Wochen nach OP wieder durchgeführt werden.

Facelifting Operation
Ein natürlicher Gesichtsausdruck sollte unbedingt erhalten bleiben. Eine detaillierte und standardisierte Operationstechnik ist beim Facelifting die beste Voraussetzung für einen Erfolg. Überschüssige Haut, Unterhaut, Muskulatur und Fettgewebe werden entfernt und das übrig gebliebene Gewebe an seinen Ursprung wieder fixiert. Hiermit werden die natürlichen individuellen Gesichtszüge erhalten und die Resultate der Gravität (Erdanziehungskraft) wieder rückgängig gemacht.
Beim modernen Facelifting wird die Schnittführung so exakt um das Ohr und in die Hautfalten gelegt, dass sie auch nach den ersten Tagen schon wenig sichtbar sind. Die unter der Haut liegende Struktur (SMAS) und der Halsmuskel (Platysma) werden ebenfalls behandelt, sodass wenig Zug auf den äußeren Narben besteht und somit die Wundheilung begünstigt wird.

Spezielle Instrumente
Für die schonende Facelift Operation, hat Dr. Solz ein spezielles Instrumentarium entwickelt. Es handelt sich um die Facelift Schere nach Dr.Solz und den racket retractor. Diese werden weltweit von der Firma Medicon vertrieben. Durch die Anwendung dieser speziellen Facelift- Scheren kommt es zu geringeren Blutungen während der Facelifting Operation und das Gewebe kann schonend behandelt werden. Hierdurch ist die Erholung schneller und die Patientin schneller in ihre normale Aktivitäten wieder eingegliedert.

Betäubung beim Facelifting
Es hat sich bewährt, diesen Eingriff im “Dämmerschlaf” und unter örtlicher Betäubung durchzuführen. Hierdurch werden Herz und Kreislauf nicht stark belastet, und die Risiken einer Nachblutung werden minimiert. Ein Anästhesist ist während des gesamten Eingriffs präsent und überwacht die Vitalfunktionen. Natürlich kann der Eingriff auch in Vollnarkose durchgeführt werden. Die Entscheidung über die beste Narkoseart liegt beim Narkosearzt, Patienten und Operateur.

Klinikaufenthalt
Ein stationärer Aufenthalt ist nicht erforderlich. In der Regel bleiben die Patientinnen und Patienten für 2-3 Stunden in unseren Räumen (Aufwachraum) bevor sie nach Hause fahren.

Nach dem Facelifting
Kopf hochlagern für 3-4 Tage um eine Schwellung zu vermeiden.
Haare waschen nach 3 Tagen.
Make up im Gesicht nach 3 Tagen (nicht auf die Narben!)
Fadenentfernung und Klammern nach 14 Tagen.

Social Media
Eine sehr schöne Vielfalt der Ergebnisse und Statements von Patientinnen können Sie unter Instagram: www.instagram.com/dr.hermann_solz/ und Facebook: https://www.facebook.com/drhermannsolz einsehen. Viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.