für ein vitales und erholtes Auftreten

Die Augen verraten viel über unser Wohlbefinden. Sie können auch durch überschüssige Haut oder Fettansammlung einen müden oder krankhaften Ausdruck darstellen, was aber oft nicht mit der Realität übereinstimmt.

Indikation
Schlupflider oder überschüssige Haut im Bereich der Oberlider.
Tränensäcke oder Faltenbildung am Unterlid.

Operation
Die Lidstraffung ist eine der häufigsten Operationen in der ästhetisch-plastischen Chirurgie.
Es ist zwar ein relativ unkomplizierter und kurzer operativer Eingriff, benötigt aber auch eine lange operative Erfahrung um schöne und natürliche Resultate zu erzielen.
Am Oberlid wird das exakte Ausmaß der überschüssigen Haut aufgezeichnet, dieser Hautstreifen wird entfernt und die Narbe wird in die natürliche Lidfalte platziert, sodass sie später fast nicht mehr zu erkennen ist.
Die Unterlidstraffung kann durch ein Lidrandschnitt oder von der Schleimhaut aus korrigiert werden. Hier sind meistens Fettgewebsansammlungen zu entfernen (auch Tränensäcke genannt).

Betäubung
Die Operation ist nicht schmerzhaft und erfolgt in den meisten Fällen unter örtlicher Betäubung.
Bei sehr ängstlichen Patienten kann der Eingriff auch in Dämmerschlaf oder Narkose durchgeführt werden.

Klinikaufenthalt
Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden, man sollte nur nicht selbst Auto fahren.

Nach dem Eingriff
Lokale Kühlung mit Eispacks und Kopf hochlagern um Schwellungen und Blutergüsse zu vermeiden.
Fädenziehen nach 5-7 Tagen.

Preise
Exakte Kosten können erst nach einer ausführlichen Beratung und sorgfältiger Untersuchung festgestellt werden und speziell an die operativen Bedürfnisse der Patientin angepasst.

Vorher – nachher Fotos
Eine Präsentation unserer schönen Resultate im Vergleich zum Urzustand ist leider seit dem 1. April 2006 vom Gesetzgeber in Deutschland untersagt. In einer persönlichen Beratung und Aufklärung über Möglichkeiten und Grenzen des Eingriffes ist jedoch eine Vorstellung dieser Ergebnisse möglich.