Bruststraffung (ohne und mit Implantat)

Dauer OP
Narkoseart
Klinikaufenthalt
Text folgt
Text folgt
Text folgt

Eine normal große Brust, die nach Schwangerschaft, Stillzeit oder Gewichtsabnahme ihre Form und Fülle verloren hat, kann störend sein und das Selbstwertgefühl einer Frau deutlich mindern. Sie wirkt oft „leer“ und es fehlen die äußeren Zeichen der Sexualität.
Bei unterschiedlicher Brustgröße (Asymmetrie) oder bei einer Erschlaffung der Haut (Schwangerschaft, Gewichtsabnahme) verhilft die Plastische Chirurgie durch die Bruststraffung zu einer schöneren Form. In manchen Fällen ist es sinnvoll eine Vergrösserung mit einem Implantat zum Zeitpunkt der Bruststraffung vorzunehmen. Durch die Vergrösserung verbessert sich oft die Hautqualität und die schöne, harmonische Form kann für längere Zeit erhalten bleiben.

Operation

Die überschüssige Haut wird entsprechend der Vorplanung und der gemeinsamen Aufzeichnung mit der Patientin nach Besprechung, entfernt. Die Brustwarze bleibt in den meisten Fällen am Brustdrüsengewebe belassen, das Gewebe wird zu einer rundlichen Form modelliert und die Haut wird entsprechend angepasst. Die Länge der erforderlichen Narben hängt vom Ausmaß der Korrektur ab.
Bei der Bruststraffung wird die überschüssige Haut entfernt und die Brust neu geformt. Meistens wird der Brustwarzenhof verkleinert. In einigen Fällen, wenn nicht genug eigenes Brustgewebe vorhanden ist, wird zum gleichen Zeitpunkt eine Brustvergrößerung durchgeführt. Hierzu können Sie weitere Informationen unter Brustvergrößerung auffinden. Die Wahl der Form, Struktur und Größe der Implantate wird gemeinsam mit der Patientin entsprechend ihren Wünschen und Vorstellungen getroffen.

Anästhesie

Die Straffung der Brust wird meistens in Vollnarkose durchgeführt.

Klinikaufenthalt

Ein stationärer Aufenthalt ist in der Regel nicht notwendig, weil die aktuellen Anästhesieverfahren sehr sicher sind, und die Patientin nach 2-3 Stunden wieder nach Hause darf.

Nach dem Eingriff

Das Anheben der Oberarme sollte am Anfang vermieden werden, um die Narbenheilung nicht zu beeinflussen.
Für 6 Wochen nicht auf dem Bauch schlafen.
Ein Spezial-Büstenhalter zur Formgebung ist für 6 Wochen zu tragen.